INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE

WEGBEREITER DER DIGITALISIERUNG

Sie sind Garant und Motor eines zukunftsorientierten Clusters. Sie übersetzen kreative Leistungen in digitale Lösungen:
Die Akteure der Informations- und Kommunikationstechnologie sind die Zugpferde des Digitalen Wandels und Wegbereiter der Industrie 4.0.

Die Unternehmen der Leipziger IT-Branche digitalisieren Informationen jeglicher Coleur, während technische Kommunikationsdienstleister in der Stadt eines der modernsten Telekommunikationsnetze Deutschlands errichtet haben. Beide Bereiche profitieren von einer marktorientierten Ausbildung an den Leipziger Hochschulen, beweisen ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit und sind überzeugte „local hosts“ des Leipziger Branchenerfolgs.

Die lebendige Hochschullandschaft Leipzigs mit starker technischer Prägung liefert den Unternehmen der Branche die Fachkräfte der Zukunft.

STÄRKSTE BRANCHE DER STADT

IKT-Unternehmen sind in Leipzig allgegenwärtig. Die Informations- und Kommunikationstechnologie ist die treibende Kraft der IT-, Medien- und Kreativwirtschaft. Spannende Neugründungen und eine überdurchschnittliche Entwicklung bei Mitarbeiter- und Umsatzzahlen machen die IKT-Wirtschaft zur Wachstumsbranche Nr. 1 des Clusters. Leipzig lebt von seinem modernen und leistungsfähigen Telekommunikationssystem. Es dürfte mit ein Grund sein, weshalb sich das „Who is Who“ der Marktführer in Sachen Telekommunikation in Leipzig tummelt und seine Geschäftstätigkeit und Standorte kontinuierlich ausbaut. Zahlreiche Firmen haben von Leipzig aus den Markt erobert, während internationale Unternehmen wie Trivago oder TomTom erfolgreich in ihren Leipziger Niederlassungen arbeiten.

VERNETZT ÜBER LEIPZIG HINAUS

Aktivitäten der mitteldeutschen IT-Branche koordinieren und sichtbar machen – das ist das Kernanliegen des Clusters IT Mitteldeutschland e. V. Das Branchennetzwerk mit Sitz in Leipzig wurde 2009 von sieben regionalen IT-Unternehmen gegründet und nimmt die Interessen der IT-Wirtschaft in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wahr. Mittlerweile gehören dem Cluster IT rund 50 Mitglieder und Partner an. Dabei sind in dem Verein sowohl große, renommierte Unternehmen als auch kleine, junge Firmen vertreten. Institutionen und Hochschulen gehören ebenfalls zu dem Branchennetzwerk.

Einen zentralen Arbeitsschwerpunkt bilden außerdem die Gewinnung und die Sicherung des Fachkräftepotenzials in Mitteldeutschland. Zu diesem Zweck arbeitet der Cluster IT Mitteldeutschland intensiv mit den Hochschulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zusammen und zeigt Beschäftigungspotenziale in der mitteldeutschen IT-Branche auf.

Smart Infrastructure Hub Leipzig

Die Stadt Leipzig hat sich in einem nationalen Wettbewerb im Rahmen der Digital Hub Initiative mit einer Schwerpunktsetzung im Bereich „Smart Infrastructure“ im April 2017 erfolgreich behauptet. Sie gehört jetzt (gemeinsam mit Dresden) zu den zwölf nationalen Digital Hub-Standorten, die vom Bundeswirtschaftsministerium ausgewählt wurden.
Leipzig wird sich unter dieser Dachmarke national und international als relevanter Standort für die Digitalisierung in den Bereichen Energie, Smart City und EHealth = „Smart Infrastructure Hub Leipzig“ positionieren und weiterentwickeln.

Die Aufgabe besteht vor allem darin, vorhandene Projekte/Potentiale in den genannten Themenfeldern zu stärken und ergänzend neue Projekte zu initiieren.

Der „Hub“ steht für die Verzahnung von Forschung, Gründung und etablierter Wirtschaft.
Die Energiemetropole Leipzig ist bereits fest etabliert. Der Betrieb virtueller Kraftwerke und Handel mit Energie bilden die Grundlage erfolgreicher nationaler und internationaler Geschäftsmodelle. Die Erfahrungen aus dem Strukturwandel werden in den Smart Infrastructure Hub eingebracht. Eine wichtige Aufgabe besteht in der Vernetzung von etablierten mit jungen Unternehmen zur Realisierung von Pilotprojekten.
Die in Leipzig vorhandene Spitzenforschung in den Bereichen Energiewirtschaft, Energietechnik, Stadtplanung sowie der Umweltforschung soll um digitale Kompetenzen ergänzt und durch ein hochschulübergreifendes Kompetenzzentrum für Digitale Energiewirtschaft und Smart City besser vernetzt werden.

GAMES & EXTENDED REALITY

Ihre innovativen Auswirkungen sind nicht nur im Unterhaltungsbereich revolutionär: Der weitgefasste Begriff „APITs – Applied Interactive Technologies“ beschreibt das interaktive, technologie- und methodenbasierte Potential von Games für die industrielle Revolution 4.0., worunter sich Technologien, wie bspw. Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed und Extended Reality, Artificial Intelligence (AI) und die Methoden der Gamification einordnen lassen.

In der Region Mitteldeutschland werden im Bereich Games in zahlreichen Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen hochqualifizierte akademische Fachkräfte ausgebildet sowie qualifizierte Forschung betrieben.

Der Verein „Games & XR Mitteldeutschland e.V.“ unterstützt diese Entwicklungen in Leipzig und Mitteldeutschland. Sein Ziel besteht darin, in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen durch Vernetzungs- und Weiterbildungsangebote aktiv an der Strukturgestaltung der mitteldeutschen Region mitzuwirken, einen Wissenstransfer in andere gamesferne Branchen herzustellen sowie den wirtschaftlichen und kulturellen Stellenwert von Games, virtuellen Technologien und Erzählweisen zu stärken.

ZAHLEN UND AKTEURE

Neue Zahlen und Standortfaktoren der Branche legt die „Studie zur Medien- und Kreativwirtschaft in Leipzig 2017“ vor. Sie analysiert die Lage der Leipziger Unternehmen der Medien- und Kreativwirtschaft einschließlich ihrer sieben Subbranchen, darunter erstmals mit besonderem Schwerpunkt der Informations- und Kommunikationstechnologie.
Nutzen Sie die Möglichkeit über den Almanach der Akteure den richtigen Partner für Ihr Projekt zu finden.

0
Betriebe
0
sv-pflichtig Beschäftigte
0
Umsatzanteil im Cluster pro Jahr

UNSERE 7 GRÜNDE FÜR LEIPZIG

  1. Größte und dynamischste Subbranche Leipzigs
  2. Über 1000 IKT Firmen am Standort
  3. Zahlreiche Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote an Leipziger Hochschulen
  4. Enge Zusammenarbeit der Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung mit Hochschulen und Forschungsinstitutionen / Hervorragend ausgebildete Fachkräfte für alle IKT relevanten Bereiche
  5. Hervorragend ausgebildete Fachkräfte für alle IKT relevanten Bereiche
  6. International relevanter Standort für die Digitalisierung der Branchen mit starkem gesellschaftlichen Interesse
  7. Zuschlag des Digital Hub Siegels des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit dem Fokus Smart Infrastructure

HTWK - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig wurde 1992 als Hochschule der angewandten Wissenschaften gegründet. Sie setzt damit die lange Tradition der ingenieurtechnischen Bildungseinrichtungen und der Lehrstätten für Bibliothekare, Buchhändler und Museologen in Leipzig fort. Mit etwa 6.200 Studierenden gehört sie zu den größten Fachhochschulen Deutschlands.

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fakultät für Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften
Fakultät für Medien

 

Universität Leipzig


Mit 14 Fakultäten und 155 Studiengängen ist die Alma Mater Lipsiensis eine klassische Volluniversität mit breitem Fächerkanon: Über 30.000 Studierende lernen bei 436 Professoren. Die Universität betreibt von der Biotechnologie bis zu Digital Humanities Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - und das ununterbrochen seit ihrer Gründung im Jahre 1409.

 

Institut für Informatik
Institut für Wirtschaftsinformatik

 

Staatliche Studienakademie Leipzig

Die Studienakademie Leipzig ist einer von sieben Standorten der Berufsakademie Sachsen. Jedes Semester wird zur Hälfte an der Studienakademie und in einem Unternehmen verbracht. Das duale Studienangebot in den Bereichen Wirtschaft und Technik umfasst zahlreiche Bachelor-Studiengänge. Ziel ist es, Fachkräfte für die regionale Wirtschaft auszubilden.

BA Leipzig - Studiengang Informatik

FOM Hochschule Leipzig

Die private Hochschule bietet berufsbegleitende Studienmöglichkeiten im Bereich Ökonomie und Management. Die Präsenzzeiten für die Studierenden liegen in den Abendstunden oder am Wochenende. Mit einem speziellen Auslandsprogramm bietet die FOM Berufstätigen die Möglichkeit, neben dem Job in so genannten Summer oder Winter Schools auch Auslandserfahrung zu sammeln.

www.fom-leipzig.de

Vitruvius Hochschule Leipzig

Kreativität ist an dieser Schule das Zauberwort - und ein wenig Verrücktheit darf auch sein. In den Bereichen Kommunikationsdesign, Gamedesign, Modedesign und mehr bietet die Vitruvius-Hochschule Studienplätze an. Starke Praxisorientierung in kleinen Seminargruppen verspricht maximale Lernerfolge. Hier kann selbst das tapfere Schneiderlein noch was lernen!

www.vitruvius-hochschule.de